Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d515704953/htdocs/kinderlos/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 1946

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d515704953/htdocs/kinderlos/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 1950

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/38/d515704953/htdocs/kinderlos/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 2659
Anita Novotny - Selbsthilfegruppe UNKI | Ungewollt Kinderlos

uk_anita-novotnyAnita Novotny ist am 17.11.1963 in Eisenstadt geboren und absolvierte nach ihrem 1. Berufsweg eine Ausbildung zur diplomierten Krankenschwester in Oberwart, welche sie im Jahr  1989 mit ausgezeichnetem Erfolg absolvierte. In dieser Tätigkeit arbeitete sie in den diversen Krankenhäusern des Burgenlandes, Niederösterreichs und Wiens.
Mit 28 Jahren wurde bei ihr während einer Operation eine Tuberkulose an den Eileitern festgestellt. Wie es zu dieser Infektion gekommen ist, konnte eindeutig geklärt werden und sie musste die Diagnose  „Infertilität“ zur Kenntnis nehmen. Ihr sehnlichster Wunsch selbst einmal eigene Kinder zu haben wurde mit dieser Tatsache zu Nichte gemacht und ab diesen Zeitpunkt musste sie ihre Zukunft neu bestimmen und psychisch bewältigen. Dieser Prozess dauerte fast  20 Jahre. In dieser Zeit kam sie immer wieder zur Erkenntnis, dass es für Frauen wie sie  in Österreich sehr wenig bis fast keine öffentliche Unterstützung, Anerkennung und Verständnis gibt, da dieses Thema in unserer Zivilgesellschaft noch immer als Tabuthema angesehen wird.

Die Gründung einer Selbsthilfegruppe für ungewollt kinderlose Frauen festigte sich in ihren Gedanken zunehmend.

Nachdem sie auf Grund eines Arbeitsunfalls aus gesundheitlichen Gründen im Jahre 2013 in Pension treten konnte und ihren Wohnsitz im Jahr 2014 wieder ins Burgenland verlegt hat, nahm sie 2015 den Kontakt mit der BLSHG  (Burgenländischer Landesverband der Selbsthilfegruppen) auf. Dort wurde ihr Anliegen zur Bildung einer Selbsthilfegruppe positiv unterstützt.

In einer, im September 2016 ausgestrahlten ORF-II Talkshow berichtete sie über  ihr eigenes Schicksal und wies darauf hin, dass in unserer Gesellschaft „ungewollt kinderlose“  Frauen noch immer benachteiligt  sind und deshalb für sie eine Selbsthilfegruppe gegründet hat. Danach kam es  in kürzester Zeit zu den ersten telefonischen Kontaktaufnahmen  von Gleichgesinnten aus verschiedenen Bundesländern Österreichs.

Die Selbsthilfegruppe „Ungewollt Kinderlos“ (UNKI) hatte durch den kurzen ORF-Auftritt von Anita Novotny mehr bewirkt, als alle persönlichen Kontakte zu diversen öffentlichen Organisationen und privaten Werbemaßnahmen.

„Hilfe zur Selbsthilfe“ soll für alle Betroffenen der Weg zu einem positiven Leben werden.

Ihr Wunsch, dass eines Tages ihre Gruppe auch in den übrigen Bundesländern Österreichs aktiv wird, wäre ihr Wunschziel.